Wie der Megatrend Nachhaltigkeit die DZ BANK Gruppe transformiert.

21. Juli 2020 Erfolg durch Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeitsagenda prägt die Entwicklung unserer Wirtschaft maßgeblich. Auch und gerade in Zeiten von Corona bestimmt das Thema die Diskussion um den alternativen Wiederaufbau und die dafür notwendige Transformation bisher geltender Systeme. Auch die Unternehmen der DZ BANK Gruppe entwickeln ihre Geschäftsmodelle entsprechend weiter. Dabei zählen nicht nur Selbstverpflichtung und unternehmerische Verantwortung, sondern auch die gestiegene Erwartungshaltung der Kunden an Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit von Produkten und Services.

Für Uwe Fröhlich und Cornelius Riese spielt die Finanzindustrie eine zentrale Rolle für den Wandel zu mehr Nachhaltigkeit.

„Für die Wirksamkeit des Wandels unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems hin zu mehr Nachhaltigkeit spielt die Finanzindustrie eine zentrale Rolle“, unterstreichen die Co-Vorstandsvorsitzenden der DZ BANK AG Uwe Fröhlich und Cornelius Riese. Doch warum ist der Erfolg dieses Wandels so wichtig? „Der Bankensektor hat sich im Laufe der Jahre mit vielen transformativen Herausforderungen auseinandergesetzt. Nachhaltigkeit unterscheidet sich jedoch von anderen Transformationen, denn die Schritte, die wir heute unternehmen, werden letztlich darüber entscheiden, wie gut wir gerüstet sind, mit Herausforderungen umzugehen, die weit in die Zukunft reichen“, so Riese. Wie diese Schritte konkret aussehen, zeigen aktuelle Beispiele von Bausparkasse Schwäbisch Hall, DZ PRIVATBANK, Union Investment, DZ BANK und R+V.

Bausparkasse Schwäbisch Hall – macht gemeinsame Sache mit Hausbesitzern.

Bei der Bausparkasse in Schwäbisch Hall dreht sich alles ums Bauen und Wohnen. Reinhard Klein, Vorsitzender des Vorstands, macht dazu allerdings eine persönliche Feststellung, die aufhorchen lässt: „Bei der Klimawende sind Wohngebäude und ihre Besitzer Täter, Opfer und Retter zugleich.“

Damit spielt er zum einen darauf an, dass Gebäudewärme mit 190 Millionen Tonnen CO2 im Jahr einer der größten Verursacher von Treibhausgas-Emissionen in Deutschland ist. Zum anderen leiden wiederum die Gebäude selbst unter den Folgen der durch sie mitverursachten Klimaveränderung. Die gute Nachricht aus der dritten Perspektive: Mit nachhaltig gebauten und energieeffizient modernisierten Immobilien können Hausbesitzer einen entsprechend positiven Beitrag zur Klimawende leisten.

Schwäbisch Hall bietet Kunden die passende Finanzierung für nachhaltiges Bauen und energetische Modernisierungen.

Um die Hausbesitzer mit dieser Aufgabe nicht allein zu lassen, bietet Schwäbisch Hall die passende Finanzierung für nachhaltiges Bauen und energetische Modernisierungen und berät Kunden, um Ihnen den Weg zu Fördermöglichkeiten aufzuzeigen. Außerdem hat das Unternehmen speziell auf Energieeffizienz zugeschnittene Modernisierungskredite im Angebot.

Was das bewirken kann, zeigen gemeinsame Berechnungen der Bausparkasse mit der Uni Stuttgart: Allein 2019 haben Kunden von Schwäbisch Hall mehr als 500.000 Tonnen CO2 gespart, indem sie neu gebaut, modernisiert oder zum Beispiel eine Photovoltaikanlage installiert haben.

Was Schwäbisch Hall darüber hinaus in Sachen Nachhaltigkeit leistet, dokumentiert das Unternehmen jährlich in seinem Nachhaltigkeitsbericht.

DZ PRIVATBANK – arbeitet mit Nachhaltigkeitsfilter

Wer als Anleger für sein Portfolio Aktien von Unternehmen sucht, die sich etwa für die Umwelt und für fairen Handel einsetzen, die sich gegen Tierversuche und Korruption engagieren, oder nur Anleihen von Staaten kaufen möchte, die die Menschenrechte einhalten, wird bei der DZ PRIVATBANK fündig.

Anhand von 250 Positiv- und Negativ-Kriterien wie Menschenrechte, Arbeitsbedingungen und Zuliefererkette bewerten die Vermögensverwalter rund 4.000 börsennotierte Unternehmen unter sozialen, ökologischen und ethischen Gesichtspunkten. Anleger sollen sicher sein: Wenn sie bei der DZ PRIVATBANK in Nachhaltigkeit investieren, werden sie keine Anlagen von Unternehmen bekommen, die etwa mit Anti-Personen-Minen oder Streumunition handeln, und keine Anleihen von Staaten, die die Todesstrafe umsetzen oder mehr als 40 Prozent ihrer Energieversorgung durch Atomkraft generieren. Immerhin ca. 20% der „Assets under Management“ werden in Luxemburg bereits nachhaltig verwaltet – Tendenz steigend.

Außerdem gibt es bei der DZ PRIVATBANK ein besonderes Gremium: der „Roundtable Nachhaltigkeit“. Der besteht aus Vertretern aller Segmente und wird über Mitarbeiter des Segments Vorstandsstab gesteuert. Seine Mitglieder sind Ansprechpartner für allgemeine Berichte rund um das Thema Nachhaltigkeit, übernehmen segmentspezifische Aufgaben wie zum Beispiel Korruptionsbekämpfung, Stiftungsberatung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Nachhaltigkeit im Einkauf und vertreten die DZ PRIVATBANK thematisch in der DZ BANK Gruppe.

Nachhaltigkeit kreiert auch neue Jobprofile – wie hier in der IT von Union Investment.

Union Investment – macht Kapitalanlage nachhaltig.

Auch Union Investment ist auf der Kapitalanlageseite ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Als Marktführer bei nachhaltigen Investments verwaltet sie ca. 50 Milliarden Euro für ihre privaten und institutionellen Kunden in ausgewiesen nachhaltigen Fonds und Mandaten.

Das Engagement von Union Investment als aktiver Aktionär ist dabei wohl besonders hervorzuheben. In dieser Rolle setzt sich Union Investment für die nachhaltige Transformation im Unternehmenssektor ein – vom Umweltschutz bis hin zum Vergütungsmodell für das Management. Im Zuge dieser Entwicklung ändern sich auch Aufgaben und Jobprofile bei Union Investment selbst, wie ein spannender Blick in die IT des Unternehmens beweist.

TeamBank – findet neue Ideen mit Lego®

„Fair in allem was wir tun“ ist das Motto, mit dem sich die TeamBank in Sachen Fairness grundsätzlich positioniert – im Fokus steht dabei die nachhaltige Kundenbeziehung. Mit ihrem Engagement in der unabhängigen Stiftung „Deutschland im Plus“ übernimmt die TeamBank zudem bereits seit über 10 Jahren erfolgreich soziale Verantwortung für die private Überschuldenprävention in Deutschland.

Darüber hinaus entwickeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus nahezu allen Fachbereichen immer wieder neue Ideen für mehr Nachhaltigkeit. Dazu arbeiten sie beispielsweise in CSR-Workshops mit dem Einsatz der Lego® Serious Play Methode oder bringen sich im Umweltteam ein. Ob Bike-Station, nachhaltige Warteschleifentexte zur finanziellen Bildung, Promotion von grüner Mobilität, Dicker-Pulli-Tag, Klimateller in der Kantine oder innovative Ansätze rund um die Produkte der TeamBank: So entsteht ein spannendes Feld für mehr Nachhaltigkeit im Tagesgeschäft und für das Geschäftsmodell, das die Nürnberger mit einer internen CSR-Community von Mitarbeitern und einem übergeordneten Arbeitskreis weiter bestellen werden.

 

R+V – misst, was man verbessern kann.

Da durch die Corona-Pandemie zuletzt zahlreiche Reisen ausgefallen sind und auch künftig viele entfallen werden, verbessert sich die CO2-Reisebilanz beim Versicherer der DZ BANK Gruppe gerade quasi von allein. „Auf persönliche Besuche bei Kunden können wir sicher auch künftig nicht verzichten. Aber die Corona-Einschränkungen zeigen uns auch, dass viele Besprechungen auch ohne Dienstreise einfach per Skype abgehalten werden können“, betont R+V-Nachhaltigkeitsbeauftragter Ralph Glodek.

Das zeigt: Die R+V-Verantwortlichen behalten die eigenen Kennzahlen im Blick. Beim CO2-Fußabdruck, also der gesamten Menge an ausgestoßenem Kohlendioxid, hat die R+V schon 2019 insgesamt 19.304 Tonnen CO2 emittiert. Das sind immerhin 560 Tonnen weniger als im Jahr zuvor und sogar 12.000 Tonnen weniger als noch 2012. Außerdem verbrauchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weniger Papier. Der Verbrauch sank im letzten Jahr erneut um 100 Tonnen. Gleichzeitig war der Recyclinganteil mit 74,2 Tonnen laut Nachhaltigkeitsbericht so hoch wie noch nie.

DZ BANK – macht Kredite „grün“ und Bonds „green“

Wie Banken mit nachhaltigen Finanzdienstleistungen Chancen nutzen und zugleich die entsprechende Weiterentwicklung der Wirtschaft unterstützen, erkennt man beispielsweise an den Finanzierungen konkreter Energieeffizienz-Vorhaben. So sind etwa Projektfinanzierungen im Bereich Erneuerbare Energien ein Wachstumsfeld, das die DZ BANK gemeinsam mit den Genossenschaftsbanken bearbeitet. Mit einem Finanzierungsvolumen von über fünf Milliarden Euro ist die DZ BANK einer der wichtigsten Kreditgeber in diesem Segment. Und nicht zuletzt steht der Ausreichung von „grünen“ Krediten seit dem Jahr 2018 auf der Refinanzierungsseite auch der erste Green Bond der DZ BANK gegenüber.

Die DZ BANK Gruppe – gemeinsam unsere nachhaltige Zukunft gestalten

Viele weitere Beispiele aus der DZ BANK Gruppe dokumentieren recht eindrucksvoll die gemeinsamen Werte der Unternehmen. Es besteht Konsens darüber, dass es wichtig ist, die richtigen Anreize zu setzen und uns auf den Weg in eine nachhaltigere Zukunft zu bringen. „Der Erfolg vieler grüner Finanzprodukte spricht für sich selbst“, bekräftigt Cornelius Riese.