„In die Innovationskultur der DZ BANK Gruppe kann sich jeder einbringen.“

26. August 2019 Perspektive, Zukunft, Stabilität

Die DZ BANK Gruppe wird in allererster Linie mit den genossenschaftlichen Werten Sicherheit und Stabilität verbunden. In Zeiten digitaler Disruption ist aber ein weiterer überlebenswichtiger Wert dazu gekommen: Innovationskultur. Denn die Finanzindustrie steckt mitten drin im Mega-Trend Digitalisierung. Beispiele aus der DZ BANK Gruppe zeigen, dass das Möglichmachen innovativer Ideen inzwischen genauso zur DNA der Solidargemeinschaft gehört wie die traditionellen Werte, denen sich die Unternehmen bei allem Wechsel natürlich weiterhin verpflichtet.

„Dafür haben wir keine Zeit“ oder: „Ich weiß aus Erfahrung, dass…“. Es sind Sätze wie diese, die für lange Zeit die notwendige Auseinandersetzung der Finanzbranche mit der Digitalisierung und ihren Auswirkungen ausgebremst haben. Diese Zeiten sind in der DZ BANK Gruppe längst passé. Denn die Erkenntnis, dass sich andere und neue Wettbewerber mit kundennahen, digitalen und damit effizienteren Lösungen Marktanteile erobern könnten, hat in der DZ BANK Gruppe schon vor Jahren eine digitale Innovationswende eingeläutet.

Innovationsblog: für mehr Dialog

Konkrete Erfahrungen mit digitalen Projekten, die seitdem entstanden sind, lassen dabei keinen Zweifel: In der DZ BANK Gruppe bleibt es nicht nur bei der Ideenentwicklung, sondern es geht gruppenübergreifend und zügig an deren Umsetzung. Ein Spiegelbild aktueller und vergangener Aktivitäten findet sich auf dem 2016 ins Leben gerufenen Innovationsblog der DZ BANK Gruppe. Mit dem Blog möchte die Gruppe den Dialog um digitale Trends, Arbeitsweisen und Technologien anregen. Der Blog ist inzwischen ein Must-Read einer ganzen Branche geworden. Ob Sharing Economy, Artificial Intelligence, Design Thinking, konkrete Innovationsaktivitäten aus der ganzen DZ BANK Gruppe oder GenoHackathons: an spannenden Themen mangelt es dem Autorenteam sichtlich nicht.

GENOhackathon: Hacking & Coding im internen Wettstreit

Die erwähnten GENOHackathons sind übrigens ebenfalls ein fester Bestandteil der Innovationskultur der genossenschaftlichen Finanzgruppe geworden: schon seit 2016 kommen hier Experten, Softwareentwickler, Produktspezialisten, Anwender, Berater und Fintechs zusammen, um aus Produkt- und Service-Ideen funktionsfähige Prototypen zu entwickeln. Auf dem gerade abgeschlossenen 6. #GENOhackathon erweckten 100 Teilnehmer in nur drei Tagen zwölf spannende Ideen zum Leben. Die besten Prototypen wurden von einer Jury ausgewählt und dürfen nun mit zusätzlichen Mitteln ausgestattet im Innovation LAB weiterentwickelt werden.

Innovation LAB reloaded

Besagtes InnovationLab erfährt nach Jahren der Existenz übrigens gerade ein wichtiges Update. Das für Innovationsideen aus der DZ BANK Gruppe geschaffene Format wird durch Teilzeitoptionen und neue (Kurz-)Formate flexibler und funktioniert dazu standortübergreifend. Im sogenannten Prototyping LAB können Ideen, die Entwickler-Ressourcen benötigen, während einer Phase von ca. 3 Monaten zu funktionalen Prototypen mit aussagekräftiger Entscheidungsvorlage ausgearbeitet werden. Das neue Kompakt-Format Sprint LAB bietet die Chance, schon innerhalb nur einer Woche ungelöste Fragestellungen in Angriff zu nehmen oder noch unausgereifte Lösungsansätze zu verfeinern. Das neue Trend LAB eignet sich dagegen eher für Trends und Technologien, für die es in der DZ BANK Gruppe bisher kein (einheitliches) Verständnis gibt. Die entsendeten Teilnehmer vertiefen gemeinsam deren Auswirkungen auf eigene Geschäftsmodelle und erarbeiten Handlungsempfehlungen.

„UInnovation“ – Plattform für neue Ideen, die funktionieren... oder eben nicht.

Aber nicht nur gruppenübergreifend, sondern auch in den einzelnen Unternehmen der DZ BANK Gruppe selbst wird fleißig geforscht. So hat Union Investment seit 2013 ein umfassendes Innovationsmanagement eingeführt. Mit „UInnovation“ stellt es eine Plattform bereit, auf der Ideengeber ihre Ideen teilen können und Unterstützung für die Weiterentwicklung ihrer Ideen finden. Dabei greifen sie mit sogenannten Innovationskampagnen auf das Potenzial von 3000 Kolleginnen und Kollegen zurück.

Seit der Gründung wurden hier schon über 1500 Ideen eingestellt, von denen über 500 positiv abgeschlossen wurden. Dafür wurde mit der “UInno-Box“ ein entsprechendes Innovatoren-Programm gestartet, das hilft, eine Idee schnell und unbürokratisch zur Entscheidungsreife zu bringen. Am Ende des Programms haben die Teilnehmer entweder einen Sponsor gefunden, der die Umsetzung ermöglicht, oder – genauso wertvoll – die Erkenntnis gewonnen, warum eine Idee für Union Investment nicht funktioniert.

All diese Aktivitäten haben Union Investment die Auszeichnung als Top Innovator 2019 eingebracht: „Die Auszeichnung bestätigt, dass wir Innovationsprozesse und eine Kultur geschaffen haben, in der sich jeder einbringen kann“, freut sich Evelyn Firydus, Business Development bei Union Investment.

BAUFINEX – Start-Up aus Schwäbisch Hall

Wie solche Innovationen in der DZ BANK Gruppe dann tatsächlich umgesetzt werden, zeigt das Beispiel BAUFINEX. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat gemeinsam mit dem Finanztechnologie-Anbieter Hypoport das FinTech-Unternehmen BAUFINEX gegründet. Das Start-up bietet seit 2018 einen digitalen B2B-Marktplatz, der freien Vermittlern von Baufinanzierungen deutschlandweit einen direkten Zugang zu relevanten Kreditanbietern ermöglicht. In einem Interview mit den Trendscouts der DZ BANK Gruppe beschreibt Thomas Schüttler, Geschäftsführer BAUFINEX und Innovationsmanager bei Schwäbisch Hall, die zurückliegenden Monate von der Gründung über den Markteinstieg bis hin zur laufenden Expansion:

„Bei uns kann jeder mitgestalten!“

Aber nicht nur an was, sondern auch die Art und Weise wie gearbeitet wird, hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. „Für die Identifikation von innovativen Ansätzen für unser Geschäftsmodell nutzen wir Methoden wie Design Thinking“, erklärt Ivelina Schäfer, Lösungsverantwortliche im Bereich der Omnikanalsteuerung bei der VR Smart Finanz. So waren beispielsweise die Ideen für die zwei Mehrwertdienste VR Smart Guide und Bonitätsmanager Ergebnisse von kurzen, aber intensiven Design-Thinking-Sprints. Die Lösungen wurden dann in cross-funktionalen Teams umgesetzt und bilden heute einen wesentlichen Baustein des Geschäftsmodells, mit dem die VR Smart Finanz Geschäfts- und Gewerbekunden ganzheitlich in ihrem Alltag begleiten möchte.

Für Innovationen begeistern, Austausch und Transparenz fördern

Auch bei der DZ PRIVATBANK hat man mit der Einrichtung sogenannter Inno-Teams Freiraum für innovativ denkende Mitarbeiter geschaffen, um Ideen nachzugehen und Prototypen daraus zu entwickeln. Außerdem unterstützen Kolleginnen und Kollegen aus dem eigens eingerichteten Sachgebiet „Innovation & Digitalisierung“ (InDi) die unterschiedlichen Geschäftssegmente bei der Entwicklung innovativer Projekte.

Für Matthias Götze, Mitarbeiter des Sachgebiets InDi, ist allerdings Begeisterung für und Austausch rund um das Thema Innovation ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: „Unser DZ PRIVATBANK Inno Round Table ist daher fester Bestandteil des segmentübergreifenden Austauschs zu Innovations- und Digitalisierungsthemen geworden.“ Monatlich treffen sich hier die Vertreter der Segmente, informieren über aktuelle Projekte und stellen Verknüpfungen und somit Wissenstransfer zwischen interessierten Kollegen und Einheiten her.

Fazit: Die DZ BANK Gruppe schaut mit Neugier in die Zukunft

Innovationskultur gehört inzwischen mit zur festen DNA der DZ BANK Gruppe. Es gibt vielfältige Aktivitäten und Innovations-Formate, die ständig weiterentwickelt werden, um die Gruppe im Wettbewerb und für die digitale Disruption gut aufzustellen.