Was macht ein IT’ler in der DZ BANK Gruppe? Mission „Nachhaltigkeit“ bei Union Investment

31. März 2020 Perspektive, Zukunft, Stabilität

Die Rollen und Aufgaben als IT’ler in den Unternehmen der DZ BANK Gruppe sind vielfältig und haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Das liegt zum einen an der massiven disruptiven Energie der Digitalisierung, aber natürlich auch am Zeitgeist und den sich damit ändernden Anforderungen unserer Kunden. Welche Auswirkungen beispielsweise das Thema Nachhaltigkeit auf das Berufsbild eines IT’lers hat, kann man am Beispiel von Union Investment sehr gut nachvollziehen.

Union Investment ist keine Bank wie oftmals vermutet wird, sondern der Spezialist für Fondsanlagen in der DZ BANK Gruppe. Das Unternehmen legt das Vermögen seiner Kunden profitabel an, zum Beispiel in Anleihen, Aktien- oder Immobilienfonds. Dabei gilt es, die Anlageinteressen der Kunden zu berücksichtigen. Die einen haben beispielsweise eine hohe, die anderen eine eher geringe Risiko-Bereitschaft. Wiederum andere möchten ihr Geld in bestimmte Branchen oder Unternehmen investieren.

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor

Eine zunehmende Nachfrage gibt es dabei nach Investment-Möglichkeiten in ausdrücklich nachhaltige Anlagen. Dabei geht es nicht nur um die Erfüllung bestimmter Umwelt-, sondern auch Sozial- und Governance-Aspekte. Bevor Union Investment mit dem Geld seiner Kunden beispielsweise Anteile an Unternehmen oder Staatsanleihen kauft, werden diese anhand der drei Kriterien ausgiebig durchleuchtet. Institutionelle Kunden können dabei auch bestimmen, welche Kriterien zum Ausschluss einer Investition führen. Möchte ein Kunde sein Vermögen sogar in spezielle Nachhaltigkeitsfonds anlegen, liegt die Messlatte bei den drei genannten Kriterien sogar nochmals deutlich höher.

Mit „Data-Analyse“ und IT nachhaltige Investmententscheidungen treffen

Für die Bewertung der Anlagealternativen bedarf es einer tiefgehenden Analyse unterschiedlicher Daten. Der Portfoliomanager muss beispielsweise herausfinden, ob und welche Konzerne in Skandale wie Kinderarbeit, Korruption und Unfälle verwickelt sind, ob sie Genforschung betreiben, Tierversuche durchführen oder in Porno-, Waffen- oder CO2-intensive Industrien wie Kohleproduktion investiert sind. Auch Alkohol- und Tabakproduktion sind für bestimmte Kunden Ausschlusskriterien.

Die Daten dazu stammen aus einer Vielzahl von Quellen. Dazu gehört das hausinterne Research mit Sektor- und Länderanalysen oder Stammdaten wie Wertpapiere, Emittenten und Fonds. Ergänzt werden diese Daten durch ständiges Web-Scrapping, sprich die Nutzung öffentlich-zugänglicher Informationen, wie z.B. Klimadaten, durch externe eingekaufte Quellen wie bspw. CO2- und Wasserverbrauchsdaten oder die Daten von Entwicklungsländern. An dieser Stelle können IT'ler helfen, die umfangreichen Daten zusammenzuführen, um entsprechend komplexe Entscheidungen zu ermöglichen.

Nachhaltigkeit im Front- und Backend

Als Union Investment vor circa 30 Jahren begann, sich mit dem Thema „nachhaltiges Investieren“ zu beschäftigen, war an ein Standardprodukt für eine solch umfassende Data-Analyse noch nicht zu denken. So behalf man sich mit Excel & Co, um den einen (!) bestehenden Nachhaltigkeitsfonds zu managen.

Die Bedeutung des Themas wuchs von da an allerdings ständig weiter. 2011 beschlossen die Verantwortlichen bei Union Investment daher, mit der Unterstützung der IT eine eigene Nachhaltigkeitsdatenbank inklusive Front-End zu bauen. Heute – knapp neun Jahre nach der Einführung dieses Nachhaltigkeitstools mit dem Namen SIRIS (Sustainable Investment Research Information System), haben die IT’ler 1.300.000 Zeilen Code geschrieben bzw. fahren jeden Monat ein Release für inzwischen immerhin 119 unterschiedliche Fonds.

Dank intensiver Entwicklungsarbeit stehen den knapp 300 internen Nutzern jetzt Funktionalitäten wie Einzelwertanalyse („Wie nachhaltig ist eigentlich Adidas?“), Portfolio-/Fondsanalyse („Wie nachhaltig sind unsere Fonds?“) und Simulationen („Verzichte ich auf Performance, wenn ich für mein Fonds Kohleproduktion ausschließe?“) zur Verfügung.

DZ BANK Gruppe als IT-Arbeitgeber

Damit dieses Tool und weitere Apps immer weiter wachsen können, suchen Union Investment und die anderen Unternehmen der DZ BANK Gruppe AnforderungsmanagerInnen, ProjektleiterInnen, EntwicklerInnen, Data Analysten oder UX-DesignerInnen, die interne Kunden beraten, die entsprechende Anforderungen aufnehmen, diese in Projekte umsetzen und die Applikationen anschließend auch betreiben. Gesucht werden auch Experten, die vermehrt an Anwendungen in der Cloud, am Einsatz moderner Technologien im Umfeld von Künstlicher Intelligenz, Chatbots, Data Analytics und Containern arbeiten.

Bewerben Sie sich

Wenn auch Sie Interesse haben, die Geschäftsfelder unserer Unternehmen der DZ BANK Gruppe richtungsweisend zu unterstützen, dann bewerben Sie sich. Aktuelle Jobangebote und Kontakte zu unseren Ansprechpartnern gibt es in den Jobbörsen unserer Unternehmen.