Nutzerfreundlich und authentisch – DZ HYP bietet Job-Interessenten attraktive Vielfalt

01. Februar 2021 Perspektive, Zukunft, Stabilität

Der Wettbewerb um junge Talente und erfahrene Fach- oder Führungskräfte wird immer intensiver. Eine starke Arbeitgebermarke trägt wirksam dazu bei, diese Gruppen zu erreichen. Darum hat die DZ HYP 2020 begonnen, ihr Employer Branding neu aufzusetzen.

Ziel der Neuentwicklung des Auftritts der Arbeitgebermarke DZ HYP ist es, die Belegschaft zu verjüngen, den Frauenanteil zu steigern und die Mitarbeiterbindung zu stärken. Von besonderer Bedeutung ist aber, die Attraktivität des Unternehmens jenseits der klassischen bankfachlichen Einsatzfelder zu erhöhen. Dazu gehört zum Beispiel die IT, die aktuell um die neuen Einheiten „Zentrales Datenmanagement“ sowie „Informationsrisiko- und -sicherheitsmanagement“ ausgebaut wird. Denn gerade Hochschulabsolventen ist oft nicht bewusst, in welchem Ausmaß in Banken Aufgaben anfallen, die jenseits des offensichtlichen Kerngeschäfts liegen. So übersehen sie Jobchancen, die sich hier für sie eröffnen.

Um die Aufmerksamkeit zu steigern und das Verständnis dafür zu schärfen, hat die DZ HYP in einem ersten Schritt das Karriere-Portal auf der Internetseite der Bank umfassend überarbeitet. Der Relaunch zielt darauf ab, die Vielfalt der Arbeitsmöglichkeiten und ihre Attraktivität für Branchenfremde auf den ersten Blick sichtbar zu machen. So stehen schon auf der Startseite die Angebote für IT- und Datenmanagement-Experten auf gleicher Höhe mit denen für Fachleute in der Immobilienfinanzierung. Wessen Interesse geweckt ist, der kann sich direkt über eine der zahlreich gesetzten Absprungmarken auf die entsprechenden Stellenanzeigen klicken – ohne Umweg über grundlegende Infos oder lange Scrolls.

„Wir wollen Interessenten so direkt wie möglich zu unseren konkreten Jobangeboten für sie führen“, erklärt Julia Jordan, die das Thema Employer Branding der DZ HYP als Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing mitverantwortet. „Wer darüber hinaus mehr wissen möchte, erhält alle Informationen im unmittelbaren Umfeld der Angebote.“ Das Karriere-Portal hat eine besonders hohe Informationsdichte. Denn potenzielle Bewerberinnen und Bewerber sollen auf einen Blick alle wesentlichen Fakten zu einer konkreten Stelle, aber auch zum Arbeitsklima und zu weiteren Beschäftigungsinhalten finden. Themen wie Beruf und Privatleben, Gesundheitsmanagement oder Entwicklungsperspektiven sind daher auf jeder Seite platziert.

Außerdem erwarten die Interessenten Videos und Podcasts mit Beiträgen von DZ HYP Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In den kurzen Filmen formulieren sie eine Stellenanzeige, mit der sie neue Kolleginnen und Kollegen für ihren eigenen Aufgabenbereich begeistern. Das abschließende „Wäre das nicht etwas für Sie?“ spricht die Kandidatinnen und Kandidaten direkt an und setzt einen unaufdringlichen Call-to-Action. Während es sich hier eher um ein werbliches Format handelt, liefern die Audio-Podcasts vertiefende Inhalte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten in den Gesprächen von ihrem Werdegang, ihren Beweggründen, sich bei der Bank zu bewerben und von ihrer aktuellen Arbeit bei der DZ HYP. Gleich in der zweiten Ausgabe kommen zwei IT‘ler der Bank zu Wort, die hier ihren Traumjob gefunden haben.

Die Videos sind außerdem über den YouTube-Kanal der DZ HYP zu finden. Einige waren auch als Werbeanzeige bei YouTube geschaltet und haben dort für erhöhte Aufmerksamkeit und viel Traffic auf den Seiten der Bank gesorgt. Auch die Podcasts werden über die Sozialen Medien (Twitter, LinkedIn, XING) geteilt und weitergegeben.

Die Stellenanzeigen selbst sind durch eigene Foto-Shootings zudem authentischer geworden. „Wir waren überrascht, wie viele Kolleginnen und Kollegen sich gern dazu bereit erklärt haben. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt uns, wie sehr sie sich mit ihrer Arbeit bei der DZ HYP identifizieren“, berichtet Julia Jordan aus der Produktion der Anzeigen.

Neu ist außerdem, dass die Bank ihre Stellenanzeigen in unterschiedlichen Längen produziert. André Jahn, Senior-Referent Personal bei der DZ HYP, hat damit gute Erfahrungen gemacht: „Die Kurzversion wirkt wie ein Teaser, weckt Aufmerksamkeit und vermittelt die wichtigsten Informationen. Für Details geht es von hier per Link auf die Langversion, die alle weiteren Fakten zur ausgeschriebenen Position enthält. Wir wollen damit eine überzeugende Customer Journey anbieten, die in Verbindung mit den anderen Elementen des Karriereportals, wie zum Beispiel den Podcasts, zu echtem Interesse an einem Job bei der DZ HYP führt.“

Auch bei den Adressaten des Employer Brandings kommen die Veränderungen gut an. Michelle Dienel, die ab dem 1. März 2021 die Online-Kommunikation der Bank mit verantworten wird, fühlte sich im Bewerbungsprozess besonders von der Vielfalt und Ausführlichkeit der Karriereseite angesprochen: „Ich konnte mich auf Anhieb mit dem Unternehmen identifizieren, weil es so modern und flexibel auftritt. Durch die Karriereseite fühlte ich mich von Anfang an darin bestätigt, dass die DZ HYP für mich der richtige Arbeitgeber sein wird.“